- Meppi1974 - Welcome, collect moments, not things!
 - Meppi1974 -         Welcome, collect moments, not things!

- Berlin durch meine Augen -

 

52° 31' 18.905" N 13° 24' 47.574" E

Hallo meine Lieben, mich hat es für ein Wochenende nach Berlin verschlagen. Das ein oder andere Mal war ich schon dort, aber jedesmal zeigt sich die Stadt von einer anderen Seite. Diese ganzen Gegensätze sind schon ab und an schwer zu verdauen aber auch höchst interressant. Hier kannst Du einfach alles erleben. Zwischen Drogen, Obdachlosen, Künstlern oder Polizeieinsätzen flanieren die Gucci Taschen mit samt Frauchen zum nächsten Geschäft und die Herren dazu genießen derweil in die Newton Bar eine Zigarre. Als München verwöhnter Südstaatler kann es schon ein Kulturschock sein. Aber natürlich nett gemeint. Ich hatte wirklich schöne Tage und auch ein gutes Hotel. Das Amano - mehr hier Hinter den Fenstern (#Blog) Die Musik unten im eigenen Club und das Partyvölkchen liesen mich zwar nur wenig oder eher spät schlafen aber es erinnerte mich an lustige, vergangene Zeiten in jüngeren Jahren und es war verziehen. Zu Fuss, mit Bahn und Taxi habe ich mir wieder ein wenig mehr von unserer Hauptstadt angeschaut und natürlich auch eine Currywurst verdrückt. Mein Favorit ist hier das Bier´s  Kudamm 195 in Charlottenburg. War mal ein Tipp und seither immer wieder lecker. Wenn Ihr noch einen guten kennt, dann her mit den Adressen!! Klar das der Gang zum Brandenburger Tor nicht fehlen darf und eigentlich wollte ich mir auch Madam Tussaud`s ansehen, aber das mache ich das nächste Mal. Hab auch einen guten Hinweis von einer lieben Instagram Freundin für ein DDR Museum oder ein Aquarium am Berliner Zoo (nicht Sea Life) bekommen hatte aber keine Zeit mehr dafür. Mache ich aber bald mal und wenn ich es mir angschaut habe, berichte ich gern. Ich sehe schon, ich muss im Sommer wieder dorthin und bis dahin hier schon einmal ein paar Foto´s und kurze persönliche Einblicke.

 

Eure Steffi

 

 

DEM DEUTSCHEN VOLKE“ – steht auf einer Länge von 16 Metern in 60 Zentimeter großen Bronzelettern unter dem Giebelfries des Reichstagsgebäudes. Vor 100 Jahren, zwischen dem 20. und 24. Dezember 1916, wurde die Inschrift über dem Hauptportal auf der Westseite des Gebäudes angebracht. OK, ich musste auch erst nachsehen, wie, wo, wann aber ist doch interessant oder? Also wenn Du Berlin besuchst, dann ist der Reichstag wohl Pflicht. Und dreht man sich etwas kann mann den Sitz der Kanzlerin sehen.

 

Für den einen ist es die Kunst, für den anderen die Kultur oder Tradition. Für mich kommt noch die Geschichte und natürlich auch etwas Shopping dazu. Wenn ich in einer Stadt bin, nehme ich gern auch etwas zum anfassen mit. Ich kaufe natürlich nicht die Läden leer, aber so ein Teil aus dem Urlaub ist doch immer etwas Besonderes oder nicht?

Was passt in Berlin also besser als ein Besuch im geschichtsträchtigen "Kaufhaus des Westen" um sich ein Andenken zu kaufen oder einfach mal über die vielen Etagen zu gehen und dann an einem der zahlreichen Cafebar´s einen Kaffee zu genießen. Meine treuen Folger auf Instagram wissen vielleicht von den vielen Foto´s vom Besuch (Schuhe, Schuhe, Schuhe, Essen, Schuhe, Trinken, Handtaschen und ein Promi) Grins

Ein paar tolle Stunden wirklich.

Am Ende habe ich mir ein Parfüm und einen neuen Rucksack für Sport gekauft. Hauptsache KaDeWe stand drauf.

Ihr Lieben schaut es Euch an das Kaufhaus wenn Ihr mal in der Nähe seid!

 

https://www.kadewe.de/das-kadewe-die-geschichte/

 

natürlich gibt es auf der eigenen Homepage eine ausführliche Beschreibung zum KaDeWe,

aber hier schon ein paar kurze Eckdaten für Euch:

 

  • Eröffnung als Kaufhaus 1907 auf fünf Etagen
  • 1923 bis 1930 Vergrößerung auf sieben Etagen
  • 1943 Zerstörung des Kaufhauses durch einen Flugzeugabsturz und Großbrand
  • 1950 bis 1956 Wiederaufbau und Neueröffnung mit 180.000 Berliner Gästen
  • 1976 bis 1978 eine weitere Vergrößerung
  • nach dem Mauerfall 1989 strömten am Tag ca. 200.000 Personen in das Warenhaus
  • seither ist das KaDeWe nun eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlin´s und ein internationaler Departmentstore, der auf mehr als 60.000 Quadratmetern Verkäufsfläche höchstklassige Marken anbietet.

 

Einkauf zum Erlebnis werden lassen ist die Idee. Find ich gut und war da. (schon zum zweiten Mal)

 

 

Nachts sind alle Katzen grau aber manche Gebäude dafür schön beleuchtet, grins

Die Staatsoper und der alte Friedrich machen schon was her mit Ihrem Schatten.

Schön zu sehen finde ich. Hab gebannt hin gesehen.

Das Brandenburger Tor war zwar auch tagsüber etwas in grau gehüllt aber kein Regen, hat gepasst. Schon komisch, das vor einigen Jahren hier noch niemand drunter durch laufen durfte.

 

Mit dem Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961 stand das Bauwerk mitten im Sperrgebiet und konnte weder von Westen noch von Osten durchquert werden. Nur die DDR Grenzsoldaten und die durch das Personal des Informationszentrums zur Besucherplattform geführten Staatsgäste oder Besuchergruppen konnten an das Bauwerk heran.

 

Am 12. Juni 1987 sprach der amerikanische Präsident Ronald Reagan anlässlich eines Berlinbesuchs vor dem Brandenburger Tor folgenden Satz:

“Mr. Gorbatchev open this gate! Mr. Gorbachev, tear down this wall!”

„Herr Gorbatschow, öffnen Sie dieses Tor! Herr Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer ein!“

 

Naja was 1989 geschah, zeigt die Geschichte und jedes Jahr der 03. Oktober. Ich bin am Wochenende ganz stolz und glücklich darunter durchgelaufen und hab mir beim Foto’s machen und durch die Kamera schauen, lustiger Weise noch das Knie angehauen. Lach Wie war das mit den bleibenden Erinnerungen? 

 

Das U- oder Straßenbahnnetz ist super aber echt ein Highlight. Nicht nur die kleinen, schmalen Züge wo manche Menschen Ihren Kopf einziehen müssen, nein, denn gleich früh am Morgen kann es passieren, dass Du mit Trompetenmusik so richtig geweckt wirst. Schwer oder leicht verdientes Geld aber eine sehr witzige Idee.

 

 

Ein klein wenig Politik oder zumindest einen Einblick wie Sie gemacht wird, bekommst Du im 360 Grad Kino der EU! Super gemacht und jede Menge Infos für Menschen die es interessiert. Und wenn Du auch nur mal kurz hinein schaust, super. Du wirst sicher etwas Neues erfahren!

 

 

So, vielleicht hab ich ja Euer Fernweh etwas angestachelt. Ich habe mich in Berlin bei allen Unternehmungen sehr wohl gefühlt und am Schluss auch noch Postkarten gekauft! Das mache ich übrigens schon immer wenn ich irgendwo bin. Seit ich ein Kind war und meiner Großmutter die Postkarten aus dem Urlaub geschickt habe. Naja heute verschicke ich nur noch selten eine, aber wenn, dann mit viel Liebe und Ehrlichkeit. Ich hoffe, ich bekomme auch mal wieder eine trotz digitalem Zeitalter.

 

(da hab ich doch glatt wieder eine Idee für meine Gedankenwelt)

neuer Eintrag - Stop - Postkarten - Stop - coming soon

thoughts (#Gedanken)

 

bis bald Eure Steffi

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.