- Meppi1974 - Welcome, collect moments, not things!
 - Meppi1974 -         Welcome, collect moments, not things!

Die Natur um uns herum..

zu fotografieren ist einfach immer wieder wunderbar für mich. Ich sehe so viele schöne Blüten, Gräser, Bäume, Blätter in all den Formen und Farben, dass ich natürlich nicht immer einfach vorbei gehen kann ohne den Moment festzuhalten. Eine Blumenwiese verleitet mich oft dazu einen Strauß zu pflücken und dabei meinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Beruhigend und ein toller Ausgleich zum Alltag. Naturfotografie hat so unglaublich viele Faszetten, dass ich hier einfach ab und an ein neues Foto mit Euch teilen möchte. Gern dürft Ihr dieses verwenden und somit Teil haben an der Natur die mich oder uns alle umgibt.

 

Natur: lateinisch natura von nasci „entstehen, geboren werden“, bezeichnet in der Regel das, was nicht vom Menschen geschaffen wurde. Der Begriff wird jedoch unterschiedlich und bisweilen in sich widersprechenden Bedeutungen verwendet, weshalb es öfter strittig ist, was zur Natur gehört und was nicht. So beschäftigt sich die Naturwissenschaft auch mit den vom Menschen geschaffenen (realen) Dingen.

 

Man unterscheidet zwischen belebter Natur (biotisch, z. B. Pflanzen, Tiere) und unbelebter Natur (abiotisch, z. B. Steine, Flüssigkeiten, Gase). Die Begriffe „belebt“ beziehungsweise „unbelebt“ sind dabei eng mit den Begriffsklärungen von Lebewesen und Leben verbunden, und in den Kontext philosophischer oder weltanschaulicher Anschauungsweise eingebunden.

 

Ich rede hier natürlich von Pflanzen, Tieren oder Landschaften aber an Hand der Foto´s könnt Ihr sicher gleich erkennen um was es mir geht. Sofern ich herausfinden kann um welche Blüte/Gattung oder ähnlich es sich handelt, werde ich gern beschreiben was ich fotografiert habe. Ich finde aber manchmal ist es nicht nötig etwas zum Bild zu sagen, weil es einfach nur schön ist.

Was mich gerade fesselt, ist die Makrofotografie. Hier stecke ich in den Anfängen aber es gibt schon ein paar wundervolle Blickwinkel. Bestimmt wird das ein oder andere noch folgen.

 

viel Spass beim Durchklicken

 

 

Ein Tag bei den tropischen Schmetterlingen . . .

Wundervoll, entspannend, feucht, bunt, beruhigend, staunend  (so war es für mich)

Ich gehe durch die gut bewachte Tür im Haus Nr. 7 des botansichen Gartens und das erste was ich spüre ist feuchte Wärme und als nächstes werde ich vom Anblick der vielen umherfliegenden, tropischen Schmetterlingen mitgerissen.

 

Beim raus gehen ist mir dann auch klar warum der Ein- bzw. Ausgang so gut bewacht ist. Der ein oder andere Falter lässt sich gern auf Rucksäcken oder Köpfen nieder und damit er nicht mit mir nach Hause kann, werde ich kontrolliert.

 

http://www.botmuc.de/de/

 

Nachdem ich mich von den Schmetterlingen los reissen konnte, habe ich mir natürlich auch die restlichen Häuser des botanischen Gartens angesehen und ich werde sicher wieder kommen.

März 2019 Botanischer Garten MÜNCHEN

So schön

Mohnblume

oder auch Klatschmohn genannt, ist eine sommergrüne, einjährige bis zweijährige, krautige Pflanze, die Blütezeit reicht von Mai bis Juli.

 

 

Glockenblume

Makrofotografie ist schon faszinierend

Kornblume

erste Schritte im Makrobereich

 

 

Rotklee

Für Schmetterlinge ist der Rotklee wie ein Nahrungsmittel.

Hibiskus

Diese Schönheit steht jjeden Sommer in Nachbars Garten.

 

 

Sonnenblume

Gelb wie die Sonne eben

 

 

Petunie

sommerlich schön

 

 

Rotklee

Lila ist für Schmetterlinge ein riesiger Anziehungspunkt

 

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.